Hier sehen wir die einfachste Art eines Räderwerks:

aurderwerk

1. Federhaus (Antrieb einer mechanische Uhr)
2. Minutenradtrieb und Welle


3. Minutenrad
4. Kleinbodenrad
5. Sekundenradwelle
6. Sekundenrad
7. Hemmungsrad (In diesem Fall ein Ankerrad)
8. Hemmstück ( Anker mit syntetischen Ankerpaletten)
9. Schwingsystem (Das Herzstück)
7 + 8. Beide Bauteile sind die Hemmung, die eine Verbindung zwichen Räderwerk und Schwingsystem herstellen.

 

 

Das Räderwerk einer Großuhr unterscheidet sich grundlegend nur darin, dass es ein Rad mehr hat. Das sogenannte Großbodenrad. Dieses wird zwischen Federhaus und Minutenrad platziert. Natürlich variieren die Formen der Hemmung, des Schwingsystems und des Federhauses von Uhr zu Uhr, dennoch bleibt es im Räderwerk selbst immer eine Übersetzung der U/min.